Löffeln in Vals


30. August bis 2. September 2018

 

Nachdem wir den Garten Riehemann geplündert und die bestellten Mangold-Blätter auf dem Biohof Widacher in Malters abgeholt haben, machen wir uns auf Richtung Graubünden. Nächster Halt Scadenagut Malans. Peter Wegelin führt uns durch seinen Weinkeller, zeigt uns wo und wie seine Weine ausgebaut und abgefüllt werden. Noch sind die Stahltanks und Barrique-Fässer leer, doch schon bald beginnt die "Wümmet". Mit Blick auf seine Weinreben degustieren wir seinen Schaumwein "Scampagna", Grau-, Weiss- und Blauburgunder und decken uns fürs Wochenende mit edlen Tropfen ein. Am frühen Donnerstagabend treffen wir in Vals ein und finden in der Brücke 49 unser neues Zuhause auf Zeit. Die Gastgeber Ruth Kramer und Thomas Schacht zog es vor über 20 Jahren von Dänemark nach Vals, wo sie dieses 120-jährige Haus kauften und zu einem schmucken Gästehaus umbauten. Alle Zimmer und Ecken des Hauses laden zum Verweilen und Geniessen ein. Insofern kommt uns der angesagte Regen fürs Wochenende gerade recht.

 

Nach einem herrlichen Frühstück à la Brücke 49 mit selbstgebackenen Brötchen, Granola, Birchermüesli und allerlei hausgemachten Konfitüren stehen wir am Freitag schon früh in der Küche. Wir kochen, backen, schnippeln, hacken – bereiten alles vor für unsere Gäste, die gegen Mittag in Vals eintrudeln. Zwischendurch schlendern wir im Regen zur Sennerei Vals und holen uns noch den passenden Valser Bergkäse für den Apéro Riche am ersten Abend mit Bündner Spezialitäten. Im Dorflädeli finden wir noch die richtige Wurst für die Bündner Gerstensuppe. Die selbstgelesenen Heidelbeeri für die Tarte zum Dessert haben wir von Luzern mitgebracht.

 

Am Samstag geht es munter weiter in der Küche. Mit selbstgemachtem Labneh (Frischkäse) mit Kräutern und selbstgebackenem Knäckebrot, Randen-Himbeer-Süppchen mit Vanille, Sommer-Capuns mit Tomaten-Vinaigrette, Bündner Nusstorte und Semifreddo vom Bündner Röteli. In der Pause gönnen wir uns einen Abstecher in den neuen Concept Store von Ruth Kramer, die Butik 49, mit allerlei hübschen Kleidern und Kleinigkeiten von dänischem Design. 

 

Wir verbringen zwei sehr nette Abende in unserer Frauenrunde. Mit guten Gesprächen, Geschichten und feinem Essen. Der Spiele-Klassiker "Wer bin ich" sorgt für viel Gelächter. In Wolldecken gemummelt draussen vor dem Kamin, lassen wir die Abende jeweils bei einem "Schlummi" ausklingen und geniessen die Ruhe in den Valser Bergen. 

 

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück mit allem was das Herz begehrt, treten wir am Sonntag happy und wohlig müde die Heimreise an. Viva!

 


                                                                         

                                                                         Newsletter abonnieren

 

Copyright © 2015 Koch&Löffel - Luzern, Schweiz

Inhalte dieser Seite sind Urheberrechtlich geschützt.